Rotklinker-Zinshaus im Komponistenviertel
Verkauft

Rotklinker-Zinshaus im Komponistenviertel

Mehrfamilienhaus (Invest.) in 22083 Barmbek-Süd

Baujahr1957
Wohnfläche457 m²
Grundstücksfläche441 m²
Vermietbare Fläche457 m²
Gesamtfläche457 m²

Erfolgreich verkauft

Diese Immobilienanlage ist erfolgreich verkauft worden. Sie möchten auch eine Immobilie verkaufen?

Unsere Investmentspezialisten kontaktieren Sie gern persönlich und erstellen für Ihre Immobilie eine professionelle, kostenfreie Marktwertermittlung auf Basis einer umfassenden Standortanalyse im Mikro- und Makrobereich.

Die Beratung ist natürlich kostenfrei und völlig unverbindlich.
Sie erreichen unser Investmentteam unter der Nummer 040-766500-2 oder per E-Mail unter info@haferkamp-investment.de.

Nehmen Sie auch gerne über unser Formular Kontakt zu uns auf.

 

Objektbeschreibung

Nutzen Sie die Chance, die Ihnen dieser Zinshaus-Klassiker bietet: Ein mehr als solides Zinshaus mit überdurchschnittlichem Potenzial – m²-Preise deutlich unter dem Mittelwert und eine mögliche Ausbaureserve im Dachgeschoss. All das bei einer guten baulichen Substanz in äußerst beliebter und verkehrsgünstiger Lage mitten in Barmbek-Süd.


Dieses attraktive Mehrfamilienhaus wurde ca. 1956 in massiver Rotklinker-Bauweise auf einem ca. 441 m² großen Grundstück errichtet. Insgesamt verfügt dieses äußerst gepflegte Gebäude über 8 Wohneinheiten mit einer Wohnfläche von ca. 457 m² zzgl. Vollkeller und Dachboden.


Alle 8 Wohnungen verfügen über effiziente und praktische Grundrisstypen mit Wohnflächen jeweils um die 57 m² und 2,5 Zimmern. Weiterhin besitzen 6 Wohnungen jeweils einen Balkon mit süd-/westlicher Ausrichtung. Das Erscheinungsbild ist insgesamt als zeitgemäß, marktgerecht und somit ideal anzusehen.


Interessant gestaltet sich der Dachboden des Gebäudes, welcher aktuell als Abstellfläche für die Mieter genutzt wird. Die Fläche bietet erhebliche Ausbaureserve und die Überlegung des mittelfristigen Ausbaus sollte unbedingt angestrebt werden. Das Dach weist eine optimale Neigung für einen Ausbau mit entsprechenden Gauben auf. Auf Machbarkeit wurde ein Ausbau allerdings noch nicht geprüft.


Die Beheizung findet über einzelne Gasthermen aus unterschiedlichen Baujahren statt, welche regelmäßig gewartet werden. Die Warmwasseraufbereitung wird über Durchlauferhitzer gewährleistet. Weiterhin verfügen alle Wohnungen über isolierverglaste Kunststofffenster. Das Satteldach ist mit soliden Dachpfannen eingedeckt und die Fassade wurde mit massivem Klinker gemauert. Die Gebäudesubstanz sowie die Technik wurde laufend instand gehalten und notwendige Reparaturen umgehend beseitigt.


Der Vollkeller stellt praktische Lager- und Abstellfläche für die Mieter dar. Zudem ist ein direkter Zugang zum Hof vorhanden.